Über uns

hospital Bild von 1920Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden und vorhandene Lücken in der Versorgung pflege- und hilfsbedürftiger Menschen in Bad Windsheim zu schließen, wurde folgendes gebaut:

  • 18 seniorengerechte Wohnungen
    zwischen 30 und 75 m2, in denen auch Betreuung gewährt werden kann
  • 10 Kurzzeitpflegeplätze
  • 10 Tagespflegeplätze
  • 91 Einzelzimmer im stationären Pflegebereich
  • 5 Doppelzimmer im stationären Pflegebereich
  • Räume in verschiedener Größe für Treffen, Beratungen und Veranstaltungen
  • großzügig angelegter Innenhof/Garten

Damit bietet die Hospitalstiftung Bad Windsheim ein differenziertes Netz an Hilfen, die an den Bedürfnissen der älteren Menschen orientiert sind.

Unsere Geschichte

1318
1318 Gründung des Spitals Gründung des Spitals
 
1380
Hospitalsiegel
1418-1421
Errichtung der Spitalkirche / neuer Krankensaal
1578
Umbau Spitalkirche zur evangelischen Kirche
1603
1603 Reformation 27 Personen (Pfründner) + Arme Kranke ca. 50 Personen

ca. ab Reformation
fand im Hospital Hauptgebäude das Treffen der Landbeamten statt (Convivium der Schultheißen)
 
1551
Karl V weist einen Pfründner ein
1583
Rudolf II weist einen Pfründner ein
16 Jahrhundert
Spitalerweiterungsbau zur Spitalgasse
ab 1573
werden die Alumnen aus der Hospital-Küche ernährt
im 18. Jhd.
18 Jhd. Katholische Pfründer wurden beherbergt beherbergte das Spital auch katholische Pfründner

Renovierung der Spitalkirche
 
1728
Feuer im Spital
bis  1729
Wiederaufbau - Delsenbach
1770
Volkszählung: 61 Personen im Spital
1817
Teilnutzung als Krankenhaus
1848
45 Pfründstellen, teils für reiche Pfründer, die sich mit Eigenkapital einkauften; teils für arme, die vom Rat aufgenommen wurden
1971
Anstieg der Krankenhausbelegung auf 110 Betten
ab Juli 1971
Nach Renovierung wurde das Spital erstmals als Altenheim genutzt
 


Unsere Grundsätze

Pflegeleitbild der Hospitalstiftung

Im Vordergrund steht der Heimbewohner mit seiner Bedürftigkeit. Diese Bedürftigkeit kann körperlich, seelisch und/oder geistig sein.

Dabei sind wir bestrebt, den Menschen mit all seiner Vielschichtigkeit anzunehmen und zu respektieren. Es ist unsere Aufgabe, die verschiedenen Ebenen des Menschen zu kennen und daraus ganz individuell die Sorgen und Nöte zu erfassen und ihn dabei unterstützend zu begleiten. Dies bedeutet auch, das Selbstkonzept des Bewohners für sein Leben und sein Sterben wahrzunehmen und Störungen dieses Konzeptes ernstnehmen und dabeisein.

Pflegerisches Konzept der Hospitalstiftung

Das pflegerische Konzept resultiert aus der baulichen Vorgabe. Dies bedeutet die Hervorhebung der Individualität und Respektierung der Persönlichkeit. Die bedürftigen Menschen können, egal welche „Störfälle“ ihr Lebenskonzept in der letzten Phase aufzeigt, in ihrem gestalteten Wohnbereich verbleiben. Das heißt in unserem Haus sind keine Pflegeabteilungen und beschützende Abteilungen geschaffen worden.

Räumliches Konzept der Hospitalstiftung

Die Wohnsituation im Pflegeheim soll sich der Wohnsituation „draußen“ angleichen. Dies bringen wir zum Ausdruck, indem wir fast ausschließlich Einzelzimmer, die selbst gestaltet werden, anbieten. Die gemeinsamen Räumlichkeiten unseres Hauses sind nach Plätzen und Straßen bzw. Gassen von Bad Windsheim benannt.

Ziele der Hospitalstiftung

Unsere Ziele sind:
  • die größtmöglichste Bei- behaltung der Selbständigkeit bzw. die Stärkung und Förderung der Restfähigkeiten unserer Bewohner;
  • die Gewährung von Betreuung, Pflege und Begleitung der uns anvertrauten alten Menschen bis über den Tod hinaus;
  • das Achten und nicht Alleinlassen während des Heimaufenthaltes und das Erleichtern der Tage, die noch bleiben auf dem letzten Weg.

logo

Spitalgasse 3
91438 Bad Windsheim

Telefon: 09841 / 66 69 – 0
Telefax: 09841 / 66 69 – 15

E-Mail: info@hospital-bw.de

 

Offcanvas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen